Blog

Kurzgeschichten

Übergangsweise – Teil 2.

  „Wo kommst du denn her?“, fragte Runna das Kaninchen. Das gab ihm keine Antwort, sondern presste sich an den Boden, die Ohren eng angelegt. Er warf einen Blick auf die Tasche, dann auf die auf dem Boden verteilten und zerknitterten Seiten. Den einstigen Inhalt. Wozu wohl auch das Kaninchen gezählt haben mochte. Ein anderer… Weiterlesen Übergangsweise – Teil 2.

Werbeanzeigen
Rezension

Literarische Halbjahresrückschau, die Erste

Die erste Rückschau für 2019. Fantasy: Den Anfang meines Lektürejahres machten die ersten drei Bände der "Mapper"-Reihe von Royce Buckingham. Chronologisch gesehen steht Band 2 ("Der Wille des Königs") vor Band 1 und 3. Ich gebe zu: Als ich Band 3 entdeckte, bestach mich das Cover. Dann der Klappentext. Dass es sich um ein im Preis… Weiterlesen Literarische Halbjahresrückschau, die Erste

Kurzgeschichten

Übergangsweise.

Frau Paulus ist Schuld. Sie hat gequietscht. Daraufhin entstand erst diese Zeichnung des herzallerliebsten Runna Hartinger - dessen Schuppenfarbe nun endgültig feststeht - und nur wenig später eine Kurzgeschichte, die ich Frau Paulus wiederholt anteaserte und schließlich sowohl ihr als auch der gegenwärtigen Besitzerin jenes weißen Zauberkaninchens namens Puschkin schenkte, das von Runna getätschelt wird: Fabienne Siegmund,… Weiterlesen Übergangsweise.

Kurzgeschichten

Übergangsweise – Teil 1.

„Die Schuhmaus wusste auch, dass das Zylinderkabinett überall und nirgends war und dass die Eingänge so einfach wie magisch waren: Kisten. Zylinder. Manteltaschen. Jackenärmel. Der Käfig eines Kaninchens.“ Fabienne Siegmund Das Zylinderkabinett oder Das Mädchen, das dort nicht hingehörte 26. 03. 1343. Lihtetag. Schonungslose Abscheulichkeit. Das mochte übertrieben klingen, bezogen auf das Rascheln, das Runna… Weiterlesen Übergangsweise – Teil 1.

Lesungen

Steigt eine DeWinter auf das Fass …

... hat sie was zu erzählen. Wie bereits vorsätzlich angekündigt, kehrt meine geschätzte schreibend tätige Kollegin Carmilla DeWinter am 06. 06. 2019 in der Nautilus-Bar in Saarbrücken ein. Sie hat eine Kurzgeschichte sowie Auszüge aus ihrem fantastischen Roman "Jinntöchter" [1] im Gepäck. Das Plakat steht auch schon bereit: Nautilus Bar Försterstraße 17 ⋅ 66111 Saarbrücken ♣♣♣ [1] Irgendwann wollte… Weiterlesen Steigt eine DeWinter auf das Fass …

Poetische Aufarbeitung

Seht! – Dunkelziffer-Edition

Zehn Tage sind vergangen, seit mir das großartige Geschenk zuteil wurde, Teil einer bewegenden und emotional verdammt anstrengenden Lesung zu werden. Ich danke Fabienne Siegmund und Diana Kinne, dass sie mich auf die Bühne begleiteten und das Vorwort mit mir gemeinsam lasen. Dass sie, indem sie vortrugen, was jenem kurzen Text, der im Vorwort zu erscheinen… Weiterlesen Seht! – Dunkelziffer-Edition

Romane

Wahrhaftiges Herzensprojekt

Das muss ich doch gleich mal promoten. Der geschätzte Herr von Aster, den auf Patreon zu unterstützen ich die Ehre habe, hat seine Ankündigung wahr gemacht und die wahrhaft unglaublichen Abenteuer des jüdischen Meisterdetektivs Shylock Holmes und seines Assistenten Dr. Wa´Tsun mit einem grandios-köstlichen Prolog vorgestellt. Der erste Teil ist sowohl als Text wie auch als Hörbuch frei… Weiterlesen Wahrhaftiges Herzensprojekt

Kurzgeschichten

Dieser Abend …

... wird kein leichter sein. Denn euer wertes Nixblix wird am 10. 05. 2019 unter jenen sein, die im heimischen Drachenwinkel aus der Anthologie "Dunkle Ziffern" vortragen werden. Bei der Premiere auf der Buchmesse in Leipzig konnte ich leider nicht zugegen sein, was ich sehr bedauere, da es bewegend gewesen sein muss. Dafür durfte ich einen wundervollen… Weiterlesen Dieser Abend …

Poetische Aufarbeitung

Was ist mir Trost?

Was ist mir Trost?   Trost ist mir, meine Tochter zu trösten über schweren Verlust. Keinen Zweifel zu hegen, wenn ihr vom Tod ich erzähle, dass, obschon endgültig er ist, jene, die starben, weiterleben jedoch in Herz und Verstand, solange Erinnerung währt.   Trost ist mir, meiner Mutter sagen zu können "Ich verzeihe dir, weil ich… Weiterlesen Was ist mir Trost?