Asexualität

Über Bedeutungsverschiebungen und das Setzen persönlicher Grenzen.

Die ursprüngliche Absicht bestand darin, eine deutsche Übersetzung von Queenies längst überfälligem und gut strukturiertem Blog-Beitrag „Asexuality as a hard limit“ zu liefern. Doch zum einen wäre diese zu lang geworden. Zum anderen ist es meines Erachtens notwendig, die älteren Diskurse über Konsens und die „sex-repulsed – sex-indifferent – sex-favorable“-Trichotomie einfließen zu lassen, ohne die… Weiterlesen Über Bedeutungsverschiebungen und das Setzen persönlicher Grenzen.

Advertisements
Asexualität

Mein Beitrag: Schamlose Werbung.

♠♠♠♠ Und wieder jährt sich die Asexual Awareness Week, die am 21. 10. begann und am 27. 10. enden wird. Und wieder habe ich faules Ei mir nichts Eigenes überlegt, sondern nutze meinen Blog erneut zur Bewerbung der Beiträge zur Sichtbarmachung anderer, in diesem Fall die Romane von Carmilla DeWinter. Denn bisher enthielt jedes ihrer Werke, das… Weiterlesen Mein Beitrag: Schamlose Werbung.

Asexualität

„Danke, aber meine Worte gefallen mir besser.“

Dies war der Titel meines knapp halbstündigen Vortrags auf der diesjährigen AktivistA in Stuttgart, den ich im Folgenden vorstellen möchte. -1- Das titelgebende Zitat stammt aus einer Szene des Films "Lord of War", in der recht eindrucksvoll demonstriert wird, dass die Deutungshoheit bei jenen liegt, die die Macht in Händen halten. Gleichzeitig allerdings spiegelt der… Weiterlesen „Danke, aber meine Worte gefallen mir besser.“

Asexualität

Für das Zwischendurch VII

Festgehaltene Gedanken zu der Frage, warum eigentlich von einer "Pride"-Bewegung die Rede ist. Ich persönlich vertrete die Ansicht, nicht stolz auf etwas sein zu können, worauf ich keinerlei Einfluss habe. Dazu zählen neben biologischen und genetischen Vorgaben (Haut-, Haar- und Augenfarbe, biologisches Geschlecht, Körpergröße, Statur, sexuelle Orientierung) auch solche Dinge wie Nationalität bei der Geburt… Weiterlesen Für das Zwischendurch VII

Asexualität

Ohne Anschluss (II)

  Ohne Anschluss   Ich sitz dabei - was reden die? Ich sitz dabei - ich komm nicht mit. Ich sitz dabei - hab keine Lust auf diese Themen, geh besser heim.   Bleib für mich allein und wundre mich.   ♠♠♠♠   Poetische Gedanken zum Thema von Teil I, entstanden am 22-04-2018.   Bis… Weiterlesen Ohne Anschluss (II)

Asexualität

Ohne Anschluss (I)

Früh fielen ihm schon Unterschiede zu den Mitschülern auf. „Ich hatte nie dieses sexuelle Erwachen, das die meisten in ihrer Pubertät haben.“ Gespräche über Sex oder Mädchen haben ihn nie besonders angesprochen. – Quelle: https://www.ksta.de/30041702 ©2018 Diese Zeilen aus dem bis auf den unnötigen und nicht zutreffenden Vergleich mit Sheldon Cooper gar nicht so schlechten Interview mit einem AktivistA-Vorstandsmitglied in… Weiterlesen Ohne Anschluss (I)

Asexualität

Für das Zwischendurch V

Eine Reihe von Hirnfrzen (1). a) Frage einer früheren Kommilitonin und guten Freundin: "Hat vielleicht deine Asexualität etwas damit zu tun, dass dir entgegengebrachtes sexuelles Interesse dir unangenehm ist?" Antwort: Höchstwahrscheinlich. Vermutlich spielt darüber hinaus der Umstand hinein, dass ich ohnehin Schwierigkeiten damit habe und in erheblichem Maße verunsichert bin, wenn ich Menschen nicht einschätzen kann… Weiterlesen Für das Zwischendurch V

Asexualität

Die einfachste Lösung?

"Warum ist dir die Meinung anderer eigentlich so wichtig?" Gute Frage. "Weil mir die Personen wichtig sind?" In Einzelfällen zutreffend. Erklärt trotzdem nicht, warum ich beständig wider besseres Wissen und meinem Bauchgefühl zum Trotz Überzeugungsarbeit zu leisten bemüht bin, wo diese auf unfruchtbaren Boden fällt. Also noch mal: "Warum ist dir die Meinung anderer eigentlich so wichtig?" "Weil ...… Weiterlesen Die einfachste Lösung?

Asexualität, Humor, Rezension, Sichtbarkeit und Bildung

Humor mit ganz eigener Würze: „Die Magier Seiner Majestät“ von Zen Cho.

Kürzlich erst in meinem belletristischen Zweijahresrückblick erwähnt. Weil ich der Autorin diese Rezension nicht vorenthalten möchte, nachdem ich sie ihr gegenüber bereits im März 2017 in einem kurzen Mail-Austausch angekündigt hatte, habe ich mich dieses Mal ausnahmsweise in Zweisprachigkeit versucht. Hin und wieder greift eins sich beim Stöbern in der Buchhandlung des Vertrauens tatsächlich eine Perle… Weiterlesen Humor mit ganz eigener Würze: „Die Magier Seiner Majestät“ von Zen Cho.

Asexualität

Welchen Beitrag kann ich leisten?

Die Asexual Awareness Week (22. - 28. 10. 2017) [1] ist zwei Tage alt und noch habe ich keinen aktiven Beitrag dazu geleistet. Oder doch? Lasst mich kurz darüber nachdenken ... Im Laufe des vergangenen Jahres hatte ich: -mein inneres Coming Out, gleichzeitig ein Coming Out gegenüber einem gutem Freund, der anwesend war. Es war der… Weiterlesen Welchen Beitrag kann ich leisten?