Sichtbarkeit und Bildung

Nach der Ausschreibung ist vor der Veröffentlichung

Vor gut zwei Wochen endete die Ausschreibung zu „Beweisstück A“. Uns haben 19 Einsendungen erreicht, von denen es 17 in die Anthologie geschafft haben. Mit den Beiträgen der beiden Herausgebenden wird die Anthologie somit 19 fantastische sowie nicht-fantastische Kurzgeschichten umfassen, wobei der Schwerpunkt bei der Fantastik liegt. Dass wir die Ausschreibung bis 31. Mai verlängert… Weiterlesen Nach der Ausschreibung ist vor der Veröffentlichung

Kurzgeschichten

Muss ich?

Ein Beitrag zum IDAHOBITA. „Hast du den Neuzugang schon gesehen?“, platzt es aus Louisa heraus, da sitzen Ursula und ich noch gar nicht. Aha, denke ich und lasse mir vom Kaffeevollautomaten einen doppelten Espresso mischen. Heute sind wir ja mal wieder schnell beim Thema angekommen. Gespannt lehnt Tina sich vor, wobei ihr herzchenförmiger Anhänger beinahe… Weiterlesen Muss ich?

Sichtbarkeit und Bildung

Beweisstück A

Nach einem Jahr Herantasten und erfolgloser Verlagsuche ist es nun soweit: Carmilla DeWinter und ich schreiben aus. Beweisstück A (Arbeitstitel) - Eine a_sexuelle Anthologie „If he was asexual, there would be no tension in that, no fun in that – it’s someone who abstains who’s interesting.“ – „Wäre er asexuell, läge keine Spannung darin, keine… Weiterlesen Beweisstück A

Asexualität

Sechs Farben Ass – Über Coming Outs, Bullshit Bingos und andere Interaktionen

"Sechs Farben Ass – Über Coming Outs, Bullshit Bingos und andere Interaktionen" -Teil 1- Am 21. 09. 2019 war ich eingeladen, auf der fünften AktivistA-Konferenz ein Projekt talnianischen Inhaltes vorzustellen, das vordergründig belletristischer Natur ist, bei näherer Betrachtung jedoch deutlich mehr zu bieten haben wird. Die Crowdfunding-Plattform Patreon hat nämlich auch etwas damit zu tun.… Weiterlesen Sechs Farben Ass – Über Coming Outs, Bullshit Bingos und andere Interaktionen

Asexualität

Mitmachangebote

"Sechs Farben Ass – Über Coming Outs, Bullshit Bingos und andere Interaktionen" -Teil 3- Eine Reisebroschüre ist nichts ohne gescheites Kartenmaterial. Auch darf das kulinarische Angebot nicht zu kurz kommen. Da kommt nun die oben erwähnte Crowdfunding-Plattform Patreon ins Spiel. Denn für Patrons – und solche, die es noch werden wollen –, werde ich verschiedene… Weiterlesen Mitmachangebote

Asexualität

Warum Fantasy? – Talnias Facetten und Möglichkeiten

"Sechs Farben Ass – Über Coming Outs, Bullshit Bingos und andere Interaktionen" -Teil 2- Mir ist zu Ohren gekommen, dass sich im Anschluss an meinen Vortrag mindestens eine Person gefragt haben soll, warum die Anthologie in einer Fantasy-Welt angesiedelt ist. Warum weiche ich auf eine Fantasy-Welt wie Talnia aus, um asexuelle Narrative zu erzählen? Unsere… Weiterlesen Warum Fantasy? – Talnias Facetten und Möglichkeiten

Kurzgeschichten

„An meinen werten Erzeuger“ – Teil 5

-X- 02. 10. 1357. Erttag.   Am späten Nachmittag schmeckte Runna einen vertrauten Duft auf der Zunge. Der Schankraum der Wirtschaft »Hier herrscht ein Rauer Ton« konnte noch so vollgestopft und die Luft von noch so vielen Geschmäckern erfüllt sein; eine Lizari würde er überall herausschmecken. Seiner Siebtgeschlüpften erging es genauso, denn sie hatte kaum… Weiterlesen „An meinen werten Erzeuger“ – Teil 5

Kurzgeschichten

„An meinen werten Erzeuger“ – Teil 4

-X- 30. 09. 1357. Rihtetag.   In den folgenden Tagen brütete Runna in seiner freien Zeit über einer Abschrift der Gesetze, die er sich kurz vor seinem Fortgang angefertigt hatte. Damals hatte er peinlich genau auf jede Kleinigkeit geachtet, die es ihm erlaubte, möglichst gar nicht mehr zurückzukehren. Zu Hause hatten sie ihn eingeengt, heute waren… Weiterlesen „An meinen werten Erzeuger“ – Teil 4

Kurzgeschichten

„An meinen werten Erzeuger“ – Teil 3

-X- 26. 09. 1357. Mondetag.   In der Dämmerung konnte Runna zunächst nur die Silhouette einer recht großen Person ausmachen, die vor dem Portal des Schulgebäudes stand und auf etwas … oder jemanden … zu warten schien. Erst im Näherkommen erkannte er den kahlen Schädel und die lange Schnauze einer Angehörigen seines Volkes. Dem Geschmack nach… Weiterlesen „An meinen werten Erzeuger“ – Teil 3

Kurzgeschichten

„An meinen werten Erzeuger“ – Teil 2

-X- 26. 09. 1357. Mondetag.   Als Runna sich Stunden später auf den Weg zu seinem Kollegen begab, knirschte er noch immer mit den Zähnen. Um die Zeit zu überbrücken und das Brodeln in seinem Innern ein wenig abzumildern, hatte er Sebasta Norwics neuesten Bericht über die Frostigen Zähne im äußersten Westen von Tyra zur Hand… Weiterlesen „An meinen werten Erzeuger“ – Teil 2