Sexuelle Selbstbestimmung und Sexualaufklärung

Argumentiert ihr schon oder bleibt ihr noch bei Parolen?

oder: Eine kleine Nachhilfe in Sachen Diskussionskultur.   ♣♣♣   -a- Vor einer gefühlten Ewigkeit, am 14. 09. 2018 - die Sonne sandte noch wärmende Strahlen -, stand der Tour-Bus der "Demo für Alle" auf dem Sporerplatz in Stuttgart. Die Vertreter*innen dieser "Demo für Alle" fühlen sich dem Schutz armer Kinderseelen verpflichtet, deren Wohl sie… Weiterlesen Argumentiert ihr schon oder bleibt ihr noch bei Parolen?

Werbeanzeigen
Asexualität

Für das Zwischendurch VII

Festgehaltene Gedanken zu der Frage, warum eigentlich von einer "Pride"-Bewegung die Rede ist. Ich persönlich vertrete die Ansicht, nicht stolz auf etwas sein zu können, worauf ich keinerlei Einfluss habe. Dazu zählen neben biologischen und genetischen Vorgaben (Haut-, Haar- und Augenfarbe, biologisches Geschlecht, Körpergröße, Statur, sexuelle Orientierung) auch solche Dinge wie Nationalität bei der Geburt… Weiterlesen Für das Zwischendurch VII

Asexualität

Ohne Anschluss (II)

  Ohne Anschluss   Ich sitz dabei - was reden die? Ich sitz dabei - ich komm nicht mit. Ich sitz dabei - hab keine Lust auf diese Themen, geh besser heim.   Bleib für mich allein und wundre mich.   ♠♠♠♠   Poetische Gedanken zum Thema von Teil I, entstanden am 22-04-2018.   Bis… Weiterlesen Ohne Anschluss (II)

Asexualität

Ohne Anschluss (I)

Früh fielen ihm schon Unterschiede zu den Mitschülern auf. „Ich hatte nie dieses sexuelle Erwachen, das die meisten in ihrer Pubertät haben.“ Gespräche über Sex oder Mädchen haben ihn nie besonders angesprochen. – Quelle: https://www.ksta.de/30041702 ©2018 Diese Zeilen aus dem bis auf den unnötigen und nicht zutreffenden Vergleich mit Sheldon Cooper gar nicht so schlechten Interview mit einem AktivistA-Vorstandsmitglied in… Weiterlesen Ohne Anschluss (I)

Asexualität

Für das Zwischendurch V

Eine Reihe von Hirnfrzen (1). a) Frage einer früheren Kommilitonin und guten Freundin: "Hat vielleicht deine Asexualität etwas damit zu tun, dass dir entgegengebrachtes sexuelles Interesse dir unangenehm ist?" Antwort: Höchstwahrscheinlich. Vermutlich spielt darüber hinaus der Umstand hinein, dass ich ohnehin Schwierigkeiten damit habe und in erheblichem Maße verunsichert bin, wenn ich Menschen nicht einschätzen kann… Weiterlesen Für das Zwischendurch V

Asexualität

Wer darf eigentlich in der Öffentlichkeit über (die eigene) Asexualität sprechen und wer entscheidet darüber?

Diese Frage stellte sich mir jüngst, nachdem ich mich auf eine Interviewanfrage gemeldet habe, in der es darum ging, dass Asexuelle über ihre Entwicklung berichten, wann und wie sie den Begriff „Asexualität“ für sich fanden und was Intimität für sie bedeutet. Und vor allem, wie sie Intimität in einer Liebesbeziehung leben, wenn die gesellschaftliche Erwartungshaltung… Weiterlesen Wer darf eigentlich in der Öffentlichkeit über (die eigene) Asexualität sprechen und wer entscheidet darüber?

Asexualität

Für das Zwischendurch III

Die 7 Phasen ... ... der Selbstfindung. Größer einsehbar auf dastenna.deviantart.com. Zu lesen von links nach rechts, beginnend mit der oberen Zeile. Phasen der Suche: Was bin ich? Verschiedene Orientierungen werden geprüft, nichts passt. Selbstzweifel. Phase der Findung: Ich habe ein Wort. Phase des Zweifels, der Verleugnung. Phase des Sicheinlassens. Phase der Akzeptanz, des Angekommenseins.… Weiterlesen Für das Zwischendurch III

Vielfalt

Saar-Lor-Lux unter dem Regenbogen – Ein Fazit

Am heutigen Abend wurde im Anschluss an eine mitunter mit recht provokanten Fragen gespickte Podiumsdiskussion der zwanzigste CSD-Saar-Lor-Lux unter dem Motto "Traut euch! Im Bundestag Ehe öffnen!" eröffnet. Leider konnte ich die Diskussion zwischen dem Sprecher des LSVD Saar und Vertreter*innen verschiedener Parteien nur in Teilen verfolgen. Das, was mir zu Ohren kam, war allerdings durchaus aufschlussreich. Bevor… Weiterlesen Saar-Lor-Lux unter dem Regenbogen – Ein Fazit

Vielfalt

Nachtrag …

... zu meinem letzten Blogeintrag: Es geht doch. Zwar könnte eins ob mancher Kommentare gerade zum GMX-Artikel mit der Stirn die Tischplatte malträtieren, doch schöpft das Nixblix neue Hoffnung. Was Manche*n dazu treibt, der Kanzlerin opportunistische Fähnleineigenschaften zu unterstellen, zeigt mir, dass Frau Merkel genau das beherzigt, was jedem intelligenten Menschen geraten sei: Sich selbst… Weiterlesen Nachtrag …

Vielfalt

Wenn Diskriminierung sich nicht so schimpfen darf.

Im Grunde gleicht der derzeitige Grabenkampf, über den mittlerweile sogar die streng katholischen Ir*innen[1] hinweg sind, demjenigen, an dessen Ende die vorläufige Aussetzung der Wehrpflicht stand, nicht unähnlich. Waren zunächst beide Seiten diskriminiert, nämlich die Männer, denen keine wirkliche Wahl blieb, selbst nach Einführung des Zivildienstes noch, und ebenso die Frauen, denen der Eintritt in… Weiterlesen Wenn Diskriminierung sich nicht so schimpfen darf.